Deine Mama und Bruder vermissen Dich, Arian.

VEREIN

Wir kämpfen um ins Ausland entführte Kinder

Die Zahl der von eigenen Elternteilen entführten Kinder steigt jährlich und kontinuierlich an. Der in Deutschland zurückgebliebene Elternteil steht meist hilflos da, da es zwar staatliche Institutionen gibt, wie zum Beispiel das Bundesamt für Justiz, welches bei internationalen Sorgerechtskonflikten die in Deutschland zuständige Behörde ist, jedoch so gut wie nie helfen.

Aus diesem Grund haben wir unseren Verein SOS – KINDESENTFÜHRUNG e.V. gegründet, damit in Deutschland lebende Opfer nicht nur recht haben, sondern damit ihnen zu ihrem Recht verholfen wird.

Die Gründer unseres Vereins sind größtenteils selbst betroffene Eltern, die feststellen mussten, dass von staatlicher Seite her gar kein Interesse besteht, ihnen zu helfen. Obwohl wir ein recht junger Verein sind, der am 25.05.2016 gegründet wurde, ist unsere Erfolgsquote der zurückgeführten Kinder statistisch gesehen bereits erfolgreicher als die des Bundes. In den meisten Fällen sind es die Mütter, die ihre Kinder ins Ausland verschleppen.

Deswegen unterstützen wir in der Regel betroffene Opferväter. Unser Ziel ist es allerdings allen Betroffenen zu helfen, völlig gleich, welchen Geschlechts sie sind. Wir ergreifen nicht Partei für ein Geschlecht, sondern kämpfen in erster Linie für die Kinder, denn sie sind die, die misshandelt werden.

UNSER SPENDEKONTO

Kontoinhaber: SOS KINDESENTFÜHRUNG e.V.
IBAN: DE43 1005 0000 0190 5606 30
BIC: BELADEBEXXX
„Spende für SOS Kindesentführung“

Arian

Was ist geschehen?

Der kleine Arian lebte seit der Geburt mit seiner Mama und größeren Bruder in Berlin-Spandau. Zunächst wohnten die Eltern mit Arian zusammen, bis zu dem Tag, den 20.03.2020, an dem Arian mit seinem Vater verschwanden. Seitdem fehlt von Arian jede Spur. Das Gericht hat zunächst das Aufenthaltsbestimmungsrecht vorläufig auf die Mama übertragen. Die Suche war jedoch bislang ergebnislos. Der großer Bruder Miro wartet auf die Rückkehr von Arian. Deine Mama vermisst Dich ganz doll. Womöglich sind der Kindesvater mit Arian in der Türkei, woher die Familie stammt. Wenn jemand irgendetwas über Arian weißt, wie es ihm geht oder wo der Vater ist, so sind wir für jede noch so unwichtige Information dankbar.

Die Ereignisse,

erzählt von Arian´s Mutter:

Kontakt

SOS Kindesentführung e.V.
Wilmersdorfer Str. 165
D-10585 Berlin